/Bienenweiden-996/	-----	/index.php

Bienenweiden - helfen nicht nur den Bienen...

Das Pollenangebot ist für die Entwicklung eines Bienenvolkes von ausschlaggebender Bedeutung. Das ist den meisten Imkern bekannt. Trotzdem wird die Bienenweide oftmals stark vernachlässigt. Im Frühjahr, wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen das Land erwärmen, schaut der Imker sofort nach seinen Bienen und stellt bei Bedarf Pollenersatzfütterungen auf, damit das Bienenvolk seine junge Brut ausreichend mit Eiweiß, versorgen kann.

Viele Imker gehen dann den Rest des Jahres davon aus, dass das Pollenangebot um den Bienenstand ausreichend ist. Dabei wird vergessen, dass gerade in den Monaten Juli, August und September viel Pollen benötigt wird, damit ausreichend langlebige Winterbienen “produziert” werden können. Aber auch schon im späten Frühling - nach der Raps- und Löwenzahblüte, jedoch noch bevor der Wald genug Tracht bietet - kommt es zu Engpässen im Nahrungsangebot der Bienen. Ab Ende Mai finden die Bienen in unserer heutigen, relativ artenarmen Kulturlandschaft nicht mehr immer genug Nahrung um sich ideal zu Entwickeln.

Besonders alarmieren sollte dies uns Imker, zeigt sich doch, dass ein in Menge und Abwechslungsreichtum mangelhaftes Nahrungsangebot eine wichtige Rolle beim vermehrten Bienensterben dieser Tage zu spielen scheint, sind geschwächte Völker doch anfälliger für Umweltgifte und Parasiten - wie auch die Varroamilbe.

Im Gegensatz zur Existenz der Milbe, als auch zum Pestizideinsatz in der Landwirtschaft können wir jedoch recht problemlos mit Bienenweiden für ein verbessertes Pollenangebot für unsere Schutzbefohlenen sorgen. Im Frühjahr mit der Aussaat einer ein- oder mehrjährigen Blühmischung, im Sommer / Spätsommer - zur gezielten Unterstüzung der Entwicklung der Winterbienen - auch mit geeigneten Einzelsaaten wie Ackersenf oder insbesondere Phacelia.

Jeder Imker hat sicherlich in der Nähe seines Bienenstandes eine mehr oder minder große Fläche, die er mit Pflanzen einsäen kann, die den Bienen reichlich Pollen spenden. Diese kleine Mühe danken die Bienen dem Imker durch einen stärkeren Bruteinschlag und durch Langlebigkeit.

Bienenweiden
Phacelia Samen - 500 g

Bei Aussaat im Juli/August - nach 6 Wochen in der Blüte: Eiweißfutter für die Winterbienen!

Bis zu 500kg/ha Honigertrag möglich.

Lieferzeit: lieferbar lieferbar
(Ausland abweichend)
7,90 EUR
15,80 EUR pro kg
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Gelbsenf - Bienenweide - 1 kg
Aussaatmenge:
ca. 3 g / m² - der Inhalt von 1 kg reicht also für etwa 350 m². Saattiefe 1-2 cm mit 15-20 cm Reihenabstand.

1 kg Packung
Lieferzeit: lieferbar lieferbar
(Ausland abweichend)
7,95 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Bokharaklee - 500 g

Eine sehr frühe Frühjahrsreinsaat ist die sicherste Ansaatmethode. Bei genügend Bodenfeuchte ist die Aussaat aber bis in den August möglich.

Bis zu 500kg/ha Honigertrag möglich.

Lieferzeit: lieferbar lieferbar
(Ausland abweichend)
6,80 EUR
13,60 EUR pro kg
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Tübinger Mischung - TG-4 - Bienenschmaus - 500 g

Die Arten der Tübinger Mischung sind so gewählt, dass sie nacheinander blühen und so den Bienen und anderen Insekten über einen langen Zeitraum - auch in sonst trachtarmen Zeiten - Nektar und Pollen bieten.

Aussaat:  1-2 g / m²

Lieferzeit: lieferbar lieferbar
(Ausland abweichend)
6,90 EUR
13,80 EUR pro kg
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Blühweiden Mischung MEKA I - 500 g

Zur Aussaat im Frühjahr bietet die sehr ergiebige Blühmischung den Bienen bis in den Herbst Pollen und Nektar. Hierrüber hinaus wird der Boden aufgewertet.

500 g

Lieferzeit: lieferbar lieferbar
(Ausland abweichend)
6,60 EUR
13,20 EUR pro kg
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Veitshöchheimer Bienenweide - 500 g

Die Veitshöchheimer Bienenweide - als 5jährige Mischung ausgelegt - gehört zu dem besten was Sie für Ihre Bienen tun können.

500 g

Lieferzeit: lieferbar lieferbar
(Ausland abweichend)
24,20 EUR
48,40 EUR pro kg
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 6 (von insgesamt 6 Artikeln)