Ihr Warenkorb
keine Produkte

Kippvorrichtung für Zanderbeuten

Art.Nr.:
A1080
Lieferzeit:
lieferbar lieferbar (Ausland abweichend)
145,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Dieser Kipprahmen für unsere Taunus-Zander-Kunststoffmagazinbeute, der in stabiler Edelstahlausführung geliefert wird, ist eine einmalige Anschaffung und bei jedem Taunus-Zander-Magazin verwendbar.

Hier

War es bisher für ältere oder behinderte Imker schwer oder unmöglich, alleine die Zargen abzuheben, um den Unterboden zu wechseln, zu säubern, ein Varroagitter einzulegen, u. dgl., so ist nicht nur für diese Personengruppe unser Kipprahmen die langersehnte Hilfe. Wir möchten darauf hinweisen, daß vor allem das Auswechseln des Unterbodens völlig unproblematisch wird und von einer Person ganz alleine leicht durchgeführt werden kann, ohne daß größere Hebearbeiten, wie z. B. das Abheben der Zargen, anfallen.

Nicht nur im Frühjahr, beim Reinigen des Bodens, im Herbst beim Einlegen der Varroarahmen, sondern auch das ganze Jahr, z. B. bei Notfütterung in Trachtlücken usw. leistet der Kipprahmen oft unbezahlbare Dienste. Nicht nur der Hobbyimker, sondern auch der Erwerbsimker mit einer großen Völkerzahl spart durch unseren Kipprahmen eine große Menge körperlicher Arbeit.Für die Benutzung der Pollenfallen, die wir für die Taunus-Zander- und die Segeberger Kunststoffmagazinbeute anbieten, ist die Taunus-Kippvorrichtung fast unentbehrlich.

So

Die Taunus-Kippvorrichtung arbeitet in der Weise, dass ein genau abgewinkelter Rahmen von hinten in das Flugloch gezogen wird. Nun hebt man die Zargen an, setzt den Stützrahmen ein und setzt die Zargen darauf ab. Dadurch wird der Boden völlig frei und kann leicht herausgenommen werden. Ebenso leicht ist dann auch die Entnahme des gesammelten Pollens, wenn eine Pollenfalle einliegt. Für die Schwarmkontrolle wird der Rahmen zwischen die Zargen eingezogen